Am 23. Jänner lud der Welser Schachverein seine Mitglieder zum Neujahrsempfang. Als Attraktion gab es zum diesjährigen Empfang die Möglichkeit, sich in einer Simultanpartie gegen FM Mostbauer Florian zu messen. 15 Mitglieder des Schachvereins stellten sich dieser Herausforderungen und kämpften mehrere Stunden konzentriert um Ruhm und Ehre.

Nach etwa drei Stunden ging auch die letze Partie zu Ende und leider gelang es keinem Herausforderer, einen ganzen Punkt einzusammeln. Zwei von ihnen, Ferenczi Krisztian und Soljic Blaz konnten aber aus der Position der Stärke die Partie im Endspiel ins Remis lenken und sich über lobende Worte und Anerkennung der Vereinskollegen freuen.

Erfreulicherweise gaben sehr viele Kinder und Jugendliche eine Talentprobe ab. Das Niveau war auch bei den Jüngsten schon sehr gut, wodurch die erste Partie erst nach etwa 1,5 Stunden zu Ende ging. Eine ausgezeichnete Partie gelang der erst neunjährigen Marina Kotenko, welche sich erst als drittletzte Partie dann doch knapp im Bauernendspiel geschlagen geben musste.

Der Schachverein Kultur Wels tritt mit mehreren Mannschaften in der Meisterschaft an, darunter auch eine reine Jugendmannschaft. Über Interessenten am königlichen Spiel freut sich der Verein sehr. Bei Interesse kann der Schachverein Wels gerne Dienstag abends ab 18:00 im Gasthaus Hofwimmer besucht werden, ein erfahrenes Trainerteam kümmert sich um die Jugend und auch erwachsene Einsteiger sind jederzeit willkommen. Weitere Informationen zum Verein gibt’s auf der Vereinshomepage http://schachwels.blogspot.com/

Berichtdetails
erstellt von:
Florian Mostbauer
zuletzt geändert:
24.01.2024 09:30
Fotos