Spannendes Finale der 2. Bundesliga Mitte in Taufkirchen an der Pram. Frauental wird Meister. Freistadt und Gamlitz steigen ab.

Die finalen Runden 9 – 11 der 2. Bundesliga Mitte wurden vom 19. April 2024 bis zum 21. April 2024 in Taufkirchen an der Pram gespielt. Der Veranstaltungssaal des Bilger-Breustedt Schulzentrums war als Turniersaal bestens geeignet. Während Hermann Wilfling für einen reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe sorgte, kümmerte sich das engagierte, fleißige und stets freundliche Team um Rudolf Bittner um das leibliche Wohl aller Spieler, Betreuer und Zuseher.

Sportlich war das Wochenende an Spannung kaum zu überbieten. An der Spitze der Tabelle lieferten sich FH Campus Frauental und Union Hakaküche Ansfelden ein Kopf an Kopf Rennen, welches am Samstag im Schlagerspiel Frauental gegen Ansfelden eine Entscheidung finden sollte.

Am unteren Ende der Tabelle mussten sich gleich 7 Mannschaften Sorgen um den Abstieg machen. Es gab zwar nur zwei Absteiger, aber bei noch 3 zu spielenden Runden und der Tatsache, dass mit Grieskirchen und Gamlitz zwei sehr starke Mannschaften hinten liegen war es unglaublich schwer eine seriöse Vorhersage zu machen.

Das rettende Ufer war bei 9 Mannschaftspunkten, diese hatten Admira Villach, Schachfreunde Graz und der SV Steyregg bereits erreicht. Damit durften diese drei Mannschaften einem entspannten Wochenende entgegenblicken. Dachte man zumindest noch am Freitag. Am Samstag würde sich das alles noch ändern. Aber dazu später mehr.

Am Freitag starteten Gamlitz und Grieskirchen die erwartete Aufholjagd. Gamlitz schlug Styria Graz knapp mit 3,5 : 2,5. Grieskirchen gewann 4,5 : 1,5 gegen eine, auf Sparflamme spielende, Mannschaft aus Steyregg. Die Spg. Fürstenfeld/Hartberg konnte mit einen 3 : 3 gegen Frauental nicht nur die Ausgangslage für Ansfelden verbessern, sondern sich damit auch selber aus der direkten Abstiegszone entfernen. Die Spg. Sauwald konnte sich mit einem Sieg über St. Veit an der Glan ebenfalls aus der Abstiegszone entfernen. Ansfelden brachte sich mit einem Sieg über Freistadt wieder in die Pole-Position. Die Schachfreunde Graz besiegen die Admira Villach, doch das war heute wohl die einzige Begegnung, deren Ergebnis sich werde oben noch unten auf die Tabelle auswirkte.

Am Samstag gelang der nun letztplatzierten Styria Graz, mit einem Sieg über die, erstmals in Bestbesetzung spielenden, Grieskirchner ein wichtiger Befreiungsschlag, welche alle Prognosen veränderte. Nun waren 9 Mannschaftspunkte keine Garantie mehr für den Klassenerhalt!
Das Rennen, um die den Klassenerhalt ging damit in die nächste Runde. Fürstenfeld und Sauwald brachten sich jeweils mit einem 3,5 : 2,5 Sieg gegen die Schachfreunde Graz und gegen Admira Villach in Sicherheit. St. Veit und Styria konnten mit ihren klaren Siegen über Steyregg und Grieskirchen ihre Chancen deutlich verbessern und auch Gamlitz konnte mit einem Sieg über Freistadt weiter auf den Klassenerhalt hoffen.

Aber das wirklich interessante Duell wurde zwischen Frauental und Ansfelden ausgetragen. Für Ansfelden würde wohl ein Unentschieden reichen, während Frauental gewinnen musste, um aus eigener Kraft den Aufstieg zu schaffen. In einem zähen Ringen war es am Ende GM Zdenko Kozul, der mit der einig entschiedenen Partie die Frauentaler zum Sieg führte.

Am Sonntag finalisierte Frauental mit einem 4 : 2 Sieg gegen Admira Villach den Meisterschaftssieg durch Siege von GM Georg Mohr und FM Kurt Fahrner.  Letzterer hat mit 8 Punkten, als Top-Scorer der Liga, wohl entscheidend zum Titelgewinn beigetragen!

Die rote Laterne ging, nach einer 4,5 : 1,5 Niederlage gegen Grieskirchen, an die Spg. Freistadt/Wartberg.  Zweiter Absteiger wurde der SV Gamlitz. Mit einer 3,5 : 2,5 Niederlage gegen Ansfelden verpassten sie das rettende Ufer nur denkbar knapp.

Eine spannende Saison mit vielen Überraschungen hat damit ein ebenso spannendes Ende gefunden. Abschließend noch ein paar Links und die Schlußtabelle.

·         Bericht auf der Homepage der Spg. Sauwald

·         Fotos auf der Homepage der Spg. Sauwald

·         Fotos von Peter Kranzl

·         Ergebnisse bei chess-results

 

Berichtdetails
erstellt von:
Dietmar Hiermann
zuletzt geändert:
22.04.2024 10:09
Fotos